ZurückDrucken

Weiterbildung nach BKrFQG


Seit dem 10.09.2008 (für Fahrerlaubnisklassen D1/D1E/D/DE) bzw. seit dem 10.09.2009 (für Fahrerlaubnisklassen C1/C1E/C/CE) muss jeder Berufskraftfahrer alle 5 Jahre eine Weiterbildung nachweisen.
 
Im Rahmen dieser Weiterbildung sollen die während der Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten bzw. die Grundqualifikation des Fahrers aufgefrischt werden. Nach dem BKrFQG muss die Weiterbildung (35 Stunden) durch die Teilnahme am Unterricht einer anerkannten Ausbildungsstätte stattfinden. Ziel ist es, alle Berufskraftfahrer auf dem neuesten Stand zu halten.
 Diese Regelung betrifft die "alten Hasen" genauso wie die Neueinsteiger.

Ein Teil der Weiterbildung kann aus Übungen auf einem besonderen Gelände im Rahmen eines Fahrertrainings oder in einem leistungsfähigen Simulator bestehen.
 
Das BBZ Nordhausen bietet über seinen Bereich Cars, Trucks & Training ein
modulares Konzept zum Erwerb der notwendigen Weiterbildungsnachweise.
Die Module erfüllen die gesetzlichen Vorgaben. Zeitbedarf je Modul: 1 Tag à 7 Stunden.

Weiterbildung Bus:

Modul 1: Eco-Training - Alternative Antriebe

Modul 2: Der Kunde im Mittelpunkt

Modul 3: Sicherheit für Fahrgast, Fahrer/in und Gepäck

Modul 4: Lenk- und Ruhezeiten im Arbeitsalltag

Modul 5: Stress vermindern, Notfälle meistern


Weiterbildung Lkw:

Modul 1: Eco-Fahren, Das Perfektionstraining

Modul 2: Sozialvorschriften und Kontrollgeräte

Modul 3: Sicherheit im Fokus

Modul 4: Der Kunde im Mittelpunkt

Modul 5: Ladungssicherung optimieren

 

Für weitere Informationen und für eine Angebotserstellung steht Ihnen der Bereich Cars, Trucks & Training gern zur Verfügung.

Frau Gottschalk
Telefon: 03631 47093-0
E-Mail: a.gottschalk@bbz-nordhauen.de